Apple Watch - erste Eindrücke



Apple Watch - Die ersten Eindrücke 

Heute erhielt ich die Apple Watch Sport in schwarz, einmal mit dem 42 mm Gehäuse und einmal das kleinere 
 Modell mit dem 38 mm Gehäuse.


Der Karton (Umverpackung) in dem die Apple Watch geliefert wurde, sieht auch direkt nach einem Apple Produkt aus. An der Seite der Verpackung befindet sich zum Öffnen eine kleine Schlaufe die man abziehen kann, um den Karton zu öffnen.


Im Karton selbst befindet sich dann die Verpackung der Apple Watch, die ähnlich wie beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus schlicht in Weiß gehalten ist. Lediglich auf der Oberseite befindet sich das Apple Logo und der Schriftzug „Watch“. Mir persönlich haben die etwas bunteren Verpackungen auf denen das Produkt mit einem großem Bild dargestellt wurden besser gefallen, wenn man sich beispielweise an das iPhone 4, 4S, 5 oder 5S erinnert.
Der Karton selbst ist in Folie eingeschweißt. An der Seite des Apple Watch Kartons findet man die Info um welches Model es sich hierbei handelt, mit einem kleinen Bild der Uhr.

Der Karton lässt sich nach oben abheben und es kommt direkt ein weißes Kunststoff Case zum Vorschein, in dem sich die Apple Watch befindet. Unter dem Case liegen die Beschreibungen, ein Ersatzarmband, sowie das Ladekabel der Uhr mit dem Adapter für die Steckdose den man bereits vom iPhone her kennt. 
Das Kunststoff Case in dem sich die Apple Watch befindet macht einen sehr robusten Eindruck. Dieses ist ebenfalls auch noch einmal in Papier umschlossen, welches sich ebenfalls wie die Umverpackung durch eine kleine Schlaufe öffnen lässt.
Auf der Oberseite des Cases befindet sich ein Mikrofaser Schutz, um die Uhr zusätzlich zu schützen.
Im Case selbst befindet sich dann die Apple Watch, die einen sehr gut verarbeiteten Eindruck macht.
Das Armband lässt sich mit Hilfe des Ersatzarmbandes entweder auf die Größe S/M oder M/L variieren, so dass jeder Arm die Uhr tragen kann. 


Abschließendes Fazit:
Die Uhr, sowie die Verpackung in der diese geliefert wird, macht auf mich einen sehr guten Eindruck. Selbst wenn das Logistikunternehmen das Paket mal wirft oder fallen lässt, dürfte dies für keine Schäden an der Uhr sorgen.

Die Watch selbst lässt sich in wenigen Schritten konfigurieren, wichtig dabei ist, dass die Watch hauptsächlich nur in Verbindung mit einem iPhone genutzt werden kann.

Zwar kann man ohne iPhone die Uhrzeit, sowie die Aktivitätsapp an der Watch nutzen, jedoch sollte bei einem Preis ab 400 Euro ein paar mehr Funktionen nutzbar sein, die ohne iPhone nicht zu nutzen wären.

Die Watch ist sehr hochwertig verarbeitet und selbst nach fast 1 Woche instinktiver Nutzung lassen sich keine Kratzer oder Verbrauchsspuren an dem Gehäuse der Uhr feststellen, ganz im Gegensatz zum Armband.
 Die Apple Watch Sport wird mit einem Silikon Armband geliefert. Anfangs habe ich dies etwas skeptisch betrachtet, jedoch fühlt sich das Armband an der Haut sehr soft und bequem an.  Jedoch konnte ich persönlich beobachten, dass wenn man die Uhr den ganzen Tag am Handgelenk hatte, es zum Abend nicht mehr wirklich Spaß macht diese zu tragen, was jedoch auch daran liegen kann, dass ich vorher keine Armbanduhr getragen hatte.

Leider tauchten bereits nach 1 bis 2 Tagen Abnutzungsspuren am Armband auf, die sich jedoch glücklicherweise nur auf der Rückseite des Armbandes befinden, so dass diese beim Tragen nicht großartig auffallen. Das Armband kann dank eines unkomplizierten Mechanismus an der Innenseite des Gehäuses gewechselt werden. Apple bietet bereits auf Ihrer Webseite eine große Auswahl an Armbänder in verschiedenen Materialien und Farben an, leider aktuell noch zu einem sehr hohen Preis.


Die 42 mm Variante schätze ich besser für Männer ein und das 38 mm Model ist meiner Meinung nach besser für Frauen, denn für die aktuelle Nutzung der Apple Watch reicht auch ein kleineres Display aus.

Abschließend kann ich nur sagen, dass die Uhr nicht wirklich ein Must Have ist. Es ist ein nettes Gadget, welches gerade in Bezug auf Notifications eine hübsche Spielerei ist. Bekommt man eine Benachrichtigung, kann man entscheiden ob diese nun so wichtig ist, dass ich direkt darauf antworten muss, (kurze und schnelle Antworten per SMS oder iMessage mit der Uhr möglich) oder ob ich nun das iPhone raus holen muss um darauf ausführlich zu antworten. Leider gibt es aktuell noch keine App für WhatsApp und Facebook, so dass sich Text oder Audionachrichten aktuell nur über iMessage abspielen. Auch Telefonate sind mit der Uhr möglich.

Man darf jedoch nicht vergessen, dass die Apple Watch erst seit kurzer Zeit auf dem Markt ist, aktuell mit der Softwareversion Watch OS 1.0.1. Man darf gespannt sein, was sich die Entwickler noch einfallen lassen.

Hier findet Ihr noch ein ausführliches Unboxing Video auf Youtube von Castech:

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Luckybox von MyCouchbox Juli 2017